Loading…

Bereit Einzuschlafen?

Klicke auf den Button, um in die Welt des Schlafens abzutauchen
Los geht´s
Bad als Entspannungshilfe

warmes Bad – schneller Schlaf

Um schneller einzuschlafen zu können muss man nicht unbedingt viele Medikamente einnehmen, teure Produkte kaufen oder aufwändige Praktiken anwenden. Vielmehr sollte man den Körper zu sich kommen lassen, denn nur entspannt kann man leicht in den Schlaf finden.

Was würde sich da besser eignen als ein warmes Bad? Ja, tatsächlich hilft es vor dem Schlafengehen die Körpertemperatur von außen zu erhöhen. Zu beachten ist jedoch, dass dies zur richtigen Zeit geschieht.

Denn unser Körper ist wie eine Uhr: Etwa eine Stunde vor ihrer gewohnten Schlafenszeit erweitern sich die Blutgefäße, wodurch die Körpertemperatur zu sinken beginnt und gegen Mitte Ihres gewöhnten Schlafzyklus die niedrigste Temperatur erreicht. Dieser Vorgang wird psychologisch als starker Einschlafreiz wahrgenommen.

Wird diese Temperaturschwankung durch ein warmes Bad oder auch eine warme Dusche stimuliert, kann dies helfen schneller in den Schlaf zu finden. Dabei sollten Sie darauf achten, das Bad etwa 1,5 Stunden vor dem Schlafen zu nehmen, wobei das Wasser laut Forschern der University of Texas und Southern California 40-43 Grad Celsius warm sein sollte. Weiters, ist es wichtig den natürlichen Wärmeverlust nicht zu stoppen, durch zusätzliche Kleidung wie etwa Socken. Ergebnisse der Studien bestätigen, dass etwa eine Stunde im Wasser die Einschlafzeit um 10 Minuten durchschnittlich verkürzt. Sollten Sie sich bei der Zeit versehen und erst später zu Bett gehen, werden Sie zwar besser schlafen, jedoch nicht unbedingt schneller einschlafen. Allgemein kann man sagen, dass man durch ein warmes Bad nicht nur besser oder schneller einschläft, sondern auch tiefer schläft.

Denn neben der Tatsache, dass ein Bad den natürlichen Rhythmus der Körpertemperatur unterstützt, ist auch anzumerken, dass ein Bad hilft den Körper zu entspannen. Durch die Wärme des Wassers werden die Muskeln entkrampft und der Geist kommt zur Ruhe.

Wenn Sie Badearomen verwenden, sollten sich darauf achten nicht besonders aktivierende zu verwenden, sondern jene, die eine beruhigende Wirkung haben, z.B. Lavendelöl. Um den Effekt noch zu stärken, können Sie zusätzlich Musik hören.

Fazit: Ein warmes Bad bringt nicht nur Körper und Geist in Einklang, sondern verkürzt die Einschlafzeit erheblich.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.